1 maggio 2014

Yuri Ancarani

2014

1 maggio 2014
film 35mm, 10' b/w, stereo

Das Werk von Yuri Ancarani ist von der alten Familientradition inspiriert, nach der zur Geburt eines neuen Familienmitglieds eine bestimmte Anzahl von Flaschen beiseitegelegt wird. Der Künstler hat diese Tradition durch einen Film interpretiert, der über die private Dimension eines Mäzenatentums nachdenkt, das sich der Zeit entzieht. Der erste Mai ist der Tag, an dem Leonia Frescobaldi die erste Flasche jener hundert Flaschen öffnet, die sie am Tag ihrer Geburt als Aussteuer erhielt.

Wie ein guter Wein ist auch der Film „1. Mai 2014“ ein Dokument, das mit der Zeit an Wert gewinnt und zu dem Zeitpunkt betrachtet werden sollte, an dem es am geeignetsten erscheint. Aus diesem Grund wurde der Film auf 35 mm gedreht, dem einzigen Medium, das die Integrität des Werks über 400 Jahre hinweg garantieren kann. Der Film wird in seiner Originalverpackung – der Filmdose – präsentiert und versiegelt. Das Etikett der Dose ist von den Etiketten der Weinflaschen der Familie inspiriert, die vom Gutsverwalter von Hand beschriftet und nummeriert werden, wie in der letzten Szene des Films zu sehen ist.

Der Künstler

Yuri Ancarani

Geboren 1972 in Ravenna, Italien. Lebt und arbeitet in Mailand als Videokünstler und Filmemacher. Seine Werke basieren auf der ständigen Vermischung von Dokumentarfilmen und zeitgenössischer Kunst und resultieren aus der Suche nach einer im Alltag kaum sichtbaren Welt, in die sich der Künstler direkt hineinbegibt.

Auswahl der Wichtigsten einzelasstellungen:

AUSWAHL DER WICHTIGSTEN EINZELASSTELLUNGEN:
55° Esposizione d’Arte Internazionale, Il Palazzo Enciclopedico, La Biennale di Venezia, Venedig; Fondazione Sandretto Re Rebaudengo, Turin MAXXI, Museo Nazionale delle Arti del XXI secolo, Rom; R. Solomon Guggenheim Museum, New York; Biennale Prag 5, Prag
Er hat an zahlreichen internationalen Festivals teilgenommen und diverse Preise und Auszeichnungen erhalten darunter: Talent Prize 2012, Nominierung für “Nonfiction feature filmaking”, Cinema Eye Honors, Museum of Moving Image, New York; “Grand Prix in Lab Competition”, Clermont-Ferrand Film Festival, Clermont-Ferrand; “Honorable Mention”, Dokufest , Prizren, Kosovo; “Best documentary”, New Horizon I.F.F., Wroclaw, Polen; “Short Film Grand Prize”, Indie Lissabon, 10th International Independent Film Festival, Lissabon.

Etikett

Yuri Ancarani, etichetta per CastelGiocondo Brunello di Montalcino, Vendemmia dedicata 2008. Ed. 500 Magnum, 2013

Erkunden Sie das gesamte Ausgabe